Neuzusammensetzung der Freien Wähler

Aktuelles Amtsblatt

In der letzten Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause am 24. Juli wurden die ausscheidenden Ratsmitglieder verabschiedet und die neuen verpflichtet. Neu in der Fraktion der Freien Wähler sind die Stadträtin Claudia Feierling sowie der Stadtrat Kai Veser. Dr. Johannes Gröger bleibt der dreiköpfigen Fraktion weiterhin als Vorsitzender erhalten.  Auch in der Neubesetzung wollen sich die Freien Wähler in den kommenden fünf Jahren verstärkt für bezahlbares Bauen und Wohnen für alle, solide Finanzen, Sicherheit und Ordnung, soziale Gerechtigkeit, Schule und Bildung sowie für die Förderung des Einzelhandels und Gewerbes einsetzen.  „Ich freue mich auf die Begegnungen und den Austausch mit vielen neuen Menschen“, sagt die pensionierte Schulleiterin des WalterEucken-Gymnasiums Claudia Feierling, die sich - getreu ihrem Wahlmotto „Jung und Alt – Zusammenhalt“ - für alle einsetzten möchte, da eine lebendige Stadt nur mit gegenseitigem Respekt und Toleranz funktionieren kann. Mit ihrem Sachverstand wird sie sich daher vermehrt den Themen Bildung und Soziales widmen. Dem Unternehmer und stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Kai Veser liegen vor allem die Themen Bauen und Energie am Herzen: „Ich bin auf die neuen Aufgaben gespannt und habe große Lust mich aktiv in die Gestaltung der Stadt einbringen zu können.“ Aber auch um den Sport will sich der begeisterte Eishockeyschiedsrichter kümmern. Der Dienstälteste der Freien Wähler, Dr. Johannes Gröger, bleibt mit Blick auf den gesamten Gemeinderat gelassen. „Es ist wichtig, dass wir uns nicht provozieren lassen und mit sachlichen Argumenten für das Gemeinwohl der Stadt eintreten.“ Dabei ist ihm der städtische Haushalt besonders wichtig: „Die Freien Wähler fordern, ab dem Doppelhaushalt 2023/2024 auf Neuverschuldung zu verzichten.“  
 

Downloads