Soziales

Sozialpolitik – Grundstein für eine gesunde Entwicklung Freiburgs
Die Sozialpolitik in Freiburg sollte realistisch und mit Nachdruck vertreten werden. Soziale Belange sollten eine bedeutende Aufgabe der Freiburger Politik bleiben und stets eine wichtige Stellung in der öffentlichen Diskussion einnehmen.

Wir fordern starkes Engagement bei der Schaffung von ausreichend guten und gleichen Ausgangschancen für alle Bürgerinnen und Bürger in Feiburg und für soziale Gerechtigkeit.

Inklusion/Integration heißt: Freiburg ist für ALLE da
Was ist denn normal? Es ist normal, verschieden zu sein. Jeder Mensch hat individuelle Qualitäten, Potenziale und Schwächen und genau das ist gut so! Inklusion ist der Prozess, diese Verschiedenheit der Menschen zur Kenntnis zu nehmen und gerade mit diesen Unterschieden gemeinsam zu lernen, zu lachen und zu leben. Dabei gilt es, jeden Menschen so zu fördern, dass er sich in seiner jeweiligen Lebenssituation mit seinen Fähigkeiten bestmöglich in die Gesellschaft einbringen kann.

Genau in diesem Sinne möchten wir uns für die Menschen in Freiburg stark machen. Egal, ob mit Migrationshintergrund, sozialer Benachteiligung oder einer anderen  Form von „Handicap“. Dabei stehen immer die persönlichen Stärken im Mittelpunkt.

  • Förderung von Migranten
  • Unterstützung von sozial Benachteiligten
  • eine Schule für Alle in Freiburg
  • Kommunikation über Unsicherheiten und offener Umgang mit Handicaps aller Art
  • Abbau von gedanklichen und baulichen Hürden

 

Diese Themen werden bei uns von Anke Dallmann besetzt, bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich gerne direkt an sie: anke.dallmann@stadt.freiburg.de.