Neue Legislaturperiode – eine Herausforderung

Amtsblatt

Das neue Auszählungsverfahren nach Sainte-Laguë/Schepers hat nicht nur große Veränderungen im Gemeinderat hervorgerufen, es wirkt sich auch maßgeblich auf die Sitzverteilung in den Gremien und Aufsichtsräten des Gemeinderates aus. Die kleineren Fraktionen erhalten nun in der Legislaturperiode 2014-2019 mehr Möglichkeit, in Gremien und Ausschüssen mitzuwirken. Dadurch wächst natürlich der Einfluss der kleinen Fraktionen wie z.B. der Freien Wählern. Gleichzeitig bedeutet es aber auch eine erheblich größere Arbeitsbelastung und damit eine Herausforderung für die nächsten Jahre. Die Freien Wähler stellen sich gerne dieser Aufgabe und hoffen auf Unterstützung aus der Bevölkerung. Um Ihre Meinung mit einfließen zu lassen, haben wir die Internet-Seite www.freiburg-direkt.de installiert, auf der alle Freiburger Bürger/innen zu verschiedenen Themen abstimmen können. Drei Gemeinderäte stellen die Freien Wähler nach wie vor: Johannes Gröger wurde als Fraktionsvorsitzender und Anke Dallmann als seine Stellvertreterin einstimmig wiedergewählt. Frau Dallmann wird den Aufsichtsrat der Freiburger Stadtbau übernehmen, Herr Stather wird nun neu einen Aufsichtsratssitz der VAG wahrnehmen.

Downloads