Weiterer Schritt zum barrierefreien Bahnhof

Soziales Aktuelles Amtsblatt

Seit knapp drei Jahren engagiert sich die Aktionsgemeinschaft "BoB" (Bahnhof ohne Barrieren) dafür, dass der Freiburger Hauptbahnhof für alle Bahnfahrer/innen, mit und ohne Einschränkungen, besser genutzt werden kann. Nun haben die Stadt Freiburg und die Deutsche Bahn angekündigt, die Planungen für Aufzüge in der Nordunterführung noch dieses Jahr zu beauftragen. Parallel werde nach Möglichkeiten zur Finanzierung der Gesamtmaßnahme gesucht, um möglichst unterbrechungsfrei ab 2018 in die Entwurfs- und Genehmigungsplanung einsteigen zu können. Die Initiative BoB Freiburg freut sich über diesen wichtigen Zwischenschritt auf dem Weg zu einem Barrierefreien Hauptbahnhof in Freiburg. BoB-Sprecherin Anke Dallmann: „Wichtig ist jetzt die schnelle Umsetzung. Wir erwarten, dass Stadt und Bahn mit der Planung auch einen konkreten Zeitplan vorlegen, damit alle den Freiburger Hauptbahnhof mit Rollstuhl, Kinderwagen, Fahrrad und Gepäck barrierefrei erreichen können.“

Downloads