Freiburger Hauptbahnhof braucht Aufzüge!

Amtsblatt

Die Beschwerden zur Situation am Freiburger Hauptbahnhof bezüglich der Nutzbarkeit der Aufzüge häufen sich in den letzten Monaten und Jahren. Wenn ein Aufzug an der Stadtbahnbrücke defekt ist, sind behinderte Menschen, Reisende mit Fahrrad oder Eltern mit Kinderwagen darauf angewiesen, dass Passanten ihnen bei der Überwindung der Treppen behilflich sind. Deshalb haben die Freien Wähler nun eine Anfrage an die Verwaltung gestellt zu den Details und Ursachen der Ausfälle. Leider sind diese von der VAG zur Verfügung gestellten Aufzüge die einzigen am Freiburger Bahnhof, die ein barrierefreies Umsteigen ermöglichen. Um hier insgesamt die Situation zu verbessern und auch um die DB AG mehr mit in die Verantwortung zu nehmen, hat sich letztes Jahr die Initiative BoB (Bahnhof ohne Barrieren) in Freiburg gegründet, deren Mitinitiatorin Stadträtin Anke Dallmann von den Freien Wählern ist. Diese Gemeinschaft, bestehend aus vielen Organisationen und politischen Vertretern hat nun eine Bundestagsanfrage zum Thema Aufzüge am Freiburger Bahnhof mit angestoßen. Darin wird abgefragt, inwieweit bei bundesdeutschen Bahnhöfen eine stufenfreie Erreichbarkeit der Bahnsteige gegeben ist. Konkret wird gefragt, bis wann ein barrierefreier Ausbau des Bahnhofs Freiburg vorgesehen ist. Wir hoffen auf eine baldmögliche Lösung der Probleme.

Downloads