Aktuelles

15.11.2016 | Aktuelles | Amtsblatt

Umbenennung der Straßennamen in Freiburg

Das im Auftrag des Gemeinderates erarbeitete Gutachten bezüglich der Untersuchung von in Freiburg verwendeten Straßennamen sorgt in breiten Schichten der Bevölkerung für eine lebhafte Diskussion. Erfreulich ist, dass es nicht um die Infragestellung der Ergebnisse der wissenschaftlichen Untersuchung, sondern vor allen um den Umgang mit diesen Ergebnissen geht. Es besteht sicherlich kein Zweifel daran, dass insbesondere bei den zwölf genannten Namen, deren Umbenennung die Kommission empfiehlt,...

21.10.2016 | Aktuelles | Pressespiegel

Eintrittspreise für Bäder werden teurer, aber mit Einschränkung

Durch einen interfraktionellen Antrag konnte auch mit den Freien Wählern weitere gute Konditionen für Gruppenkarten (wie z.B. 1 Erwachsener, + 2 Kinder) ermöglicht werden.

21.10.2016 | Aktuelles | Amtsblatt

Quartiersarbeit in Freiburg

Die Quartiersarbeit in Freiburg muss neu aufgestellt werden. Die Freien Wähler setzen sich für die Erarbeitung eines Gesamtkonzeptes, also von generellen, stadtteilübergreifenden Leitlinien für die Gemeinwesenarbeit in Freiburg seitens der Verwaltung in Kooperation mit den Akteuren ein. Dafür sollen die Ergebnisse der Studie von con_sens  mit einfließen und mit den bisherigen Trägern diskutiert und weiterentwickelt werden. Diese Partizipation der Akteure ist von großer Bedeutung für die...

18.10.2016 | Aktuelles | Pressespiegel

Freie Wähler regen Aktionsprogramm Dachgeschossausbau an

07.10.2016 | Aktuelles | Amtsblatt

Potential Dachgeschossausbau nutzen!

Die Wohnungsnot ist groß in Freiburg, zusätzlicher Wohnraum wird dringend gebraucht. Um aber den Flächenverbrauch und die Abholzung von Wäldern so gering wie möglich zu halten, müssen auch die brachliegenden Potentiale im Dachausbau ausgeschöpft werden. Momentan werden viele Dachgeschosse überhaupt nicht oder nur als Abstellkammern genutzt, obwohl dieser Platz in wertvollen Wohnraum umgewandelt werden kann. Es könnten kurzfristig hunderte Wohnungen entstehen, ohne dass ein einziger Quadratmeter...

04.10.2016 | Bauen, Umwelt und Verkehr | Aktuelles | Pressespiegel

Große Veränderungen fürs kleine Lehen

Denn eine Koalition aus SPD, FDP, Freien Wählern und JPG wollte die dort geplanten Gebäude nochmals aufstocken, konnte sich damit aber nicht durchsetzen.

29.09.2016 | Aktuelles | Pressespiegel

Dietenbach und Bäder abgesetzt (BZ, 28.09.2016)

28.09.2016 | Aktuelles | Amtsblatt

Bürgerbeteiligung-direkt-schnell-online

Nachdem die Freien Wähler Freiburg mit der Internetplattform www.freiburg-direkt.de bereits seit längerer Zeit allen Freiburger/innen die Möglichkeit geben, ihre Meinung im Rahmen einer thematischen Meinungsumfrage zu äußern, folgt nunmehr der nächste konsequente Schritt, hin zu direkter Politikteilhabe. Die Freien Wähler stehen mit Nachdruck für mehr Bürgerbeteiligung, denn die Meinungen der Bewohner und Bewohnerinnen von Freiburg und Umgebung sind uns wichtig. Wir wollen der...

22.09.2016 | Aktuelles

Veranstaltung zum Thema "Barrierefreies Wohnen" am 29.09.16

eine Wohnung ohne Schwellen und Barrieren, leicht zu handhaben und in zeitgemäßem Design - die gibt es jetzt im Industriegebiet Nord zu besichtigen. Das Sanitätshaus Storch & Beller hat in Freiburg ein neues Gesundheitszentrum eröffnet. Highlight ist die 100 m² große barrierefreie Musterwohnung. Der Kreisverband der Freien Wähler Freiburg möchte Sie ganz herzlich zu seiner Veranstaltung

 „Wohnen ohne Grenzen - Zukunftsweisende Entwicklungen für Barrierefreiheit“ am Donnerstag, den 29....

20.09.2016 | Soziales | Aktuelles | Pressespiegel

Gutachten zu Quartiersarbeit entzweit Gemeinderat (BZ, 17.09.2016)

Die Fraktionen bewerten die vorgelegte Expertise sehr unterschiedlich.

16.09.2016 | Infobriefe | Aktuelles

Infobrief September 2016

Liebe Mitglieder, Freunde und Interessenten der Freien Wähler

Bürgerbeteiligung-direkt-schnell-online

Nachdem die Freien Wähler Freiburg mit der Internetplattform www.freiburg-direkt.de bereits seit längerer Zeit allen Freiburger/innen die Möglichkeit geben, ihre Meinung im Rahmen einer thematischen Meinungsumfrage zu äußern, folgt nunmehr der nächste konsequente Schritt, hin zu direkter Politikteilhabe.

Die Freien Wähler stehen mit Nachdruck für mehr Bürgerbeteiligung, denn die Meinungen...

12.09.2016 | Soziales | Aktuelles | Amtsblatt

Lorettobad - Lernen von den Nachbarn

In den letzten Wochen kam es im Freiburger Frauenbad unter den Besucherinnen zu Konflikten, wohl vor allem zwischen Stammgästen und muslimischen Frauen aus dem Elsass. Zu langes Zögern bezüglich eines Eingreifens seitens der Regio-Bäder GmbH hat nun zum Eklat mit Handgreiflichkeiten geführt. Die Hoffnung, solche Probleme werden sich von alleine lösen, hat sich mal wieder als Irrweg erwiesen. Lobenswert ist, dass die Bade-Regeln im Lorettobad bereits in verschiedenen Sprachen verfasst wurden....

12.09.2016 | Wirtschaft | Aktuelles | Amtsblatt

Finanzlage stellt Gemeinderat vor große Herausforderungen

In der letzten Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause sind die voraussichtlichen Zahlen für das laufende Jahr, aber auch die Schätzungen für den nächsten Doppelhaushalt 2017/18 bekannt gegeben worden. Es zeigt sich, dass die Steuereinnahmen und sonstigen Zuweisungen erfreulicherweise auch zukünftig steigen, dass die finanziellen Verpflichtungen der Stadt Freiburg aber deutlich stärker steigen, als die Einnahmen. Freiburg soll sich also darauf einstellen, neue Schulden zu machen. Die Fraktion...

29.07.2016 | Amtsblatt

Querung Wiesentalstraße

Beim dem von den Freien Wählern initiierten Ortstermin zur Querung der Wiesentalstraße am 21. Juli wurde das Begehren verschiedener von der verkehrlichen Situation  betroffenen Interessensgruppen wie dem AK Verkehr im Vauban oder dem Fußballverein St. Georgen deutlich. Auch wenn die von der Stadt Freiburg dargelegten Begründungen, bezogen auf im Vorfeld gemachte Überprüfungen und vorhandene Statistiken, keine verkehrstechnische Veränderung erfordern, so ist doch ein potentielles Risiko für die...

28.07.2016 | Pressespiegel

Kommt das ArTik in die Haslacher Straße (BZ, 28.07.2016)

Weiteres Ringen um den neuen Standort des ArTiks. Stadtrat Dr. Gröger kritisiert die Verwaltung und hätte sich mehr Offenheit gewünscht.

25.07.2016 | Aktuelles | Kreisverband

Unsere Altstadträtin Ingrid Baas wird 85 Jahre alt

Mehrere Mitglieder der Freien Wähler gratulierten Frau Baas zu ihrem 85. Geburtstag. Über drei Jahrzehnte (seit 1984) war Sie auf der Liste der Freien Wähler als Stadträtin tätig und setzte sich für vor allem für Familien, Kinder und Jugendliche politisch ein. Ihr Engagement für sozial benachteiligte Frauen wurde im Jahre 1988 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet!Wir gratulieren Frau Baas sehr herzlich zu Ihrem Geburtstag!

20.07.2016 | Aktuelles | Kreisverband

Freie Wähler vor Ort in Hochdorf

Am Donnerstag, 21.07.2016 kommen die Gemeinderäte der Freien Wähler und Vertreter aus dem Kreisverband nach Hochdorf, um dort mit Interessierten zu sprechen. Um 19 Uhr 30 beginnt die offene Gesprächsrunde im Gasthaus Sonne. Wir laden Sie dazu sehr herzlich ein.

15.07.2016 | Amtsblatt

Wegesituation ZMF bleibt unbefriedigend

Diese Woche hat das Zeltmusikfestival in Freiburg begonnen. Erneut gibt es beeindruckende Konzertangebote und Veranstaltungen, aber in Sachen Barrierefreiheit hat sich nicht viel getan. Für Eltern mit Kinderwagen oder Fahrradanhängern, Senioren oder Menschen mit Handicap ist das ZMF-Gelände fast nicht begehbar. Bereits letztes Jahr haben wir die Stadtverwaltung und die Betreiber auf diese Situation aufmerksam gemacht, und im April diesen Jahres erneut gebeten, zumindest die Hauptwege auf dem...

14.07.2016 | Kultur | Aktuelles | Pressespiegel

Stadt beteliligt sich am deutsch-russischen Zentrum (BZ, 14.07.2016)

Auch die Freien Wähler unterstützen die Beteiligung der Stadt an der Errichtung des Zwetajewa-Zentrums für russische Kultur.

14.07.2016 | Bauen, Umwelt und Verkehr | Aktuelles | Pressespiegel

Antrag Radweg Waltershofen-Gottenheim abgelehnt (BZ. 14.07.2016)

Leider fand unser Antrag hier aktiv zu werden bei den anderen Gemeinderäten keine Unterstützung.